MINDBOX: Safttante trifft Saftfreunde.

26. Juli 2010

Letzte Woche berichteten wir bereits vom Mindbox-Projekt mit der Saftkelterei Walther. Nach einer spannenden Entwicklungsphase ist es nun soweit: Der Online-Shop der Kelterei Walthers (www.walthers.de) ist online und macht einen ganz schicken Eindruck. Kirstin Walther ist ja mittlerweile recht bekannt für ihre Social Media Affinität, daher wird mit Spannung erwartet, was die Web 2.0 Gemeinschaft von der Seite hält, wie sie sie annimmt und wie sich das neue digitale Zuhause in den kommenden Wochen und Monaten weiter mit Leben füllen wird.

Zitat Mindbox: „Dabei ist der Grundgedanke der Webseite zunächst unverändert: Es geht um Saft, um die Kelterei, es gibt Informationen für die Zulieferer und über die Händler. Diese Themen werden unter Kelterei Walther zusammengefasst und können dort mit Hilfe klarer Kategorien ausgewählt werden. Für alle Walther’s Kunden und Interessenten ist der Saftladen als extra Menüpunkt eingerichtet. Hier findet sich das gesamte Sortiment: von Säften, über Nektar und Konfitüren zum Wein. Unentschlossene können sich daran orientieren, wie Saftkunden die einzelnen Produkte bewertet und den Service beurteilt haben. Diese Kommentare sind selbstverständlich auf den Produktseiten zu lesen und können dort auch verfasst werden. Der Saftplausch ist das Herzstück der neuen Seite: er vereint das Walther’s Facebook Profil, den Saftblog, den Saftkanal mit dem Video-Archiv und der Saftpresse.

Das wirklich Besondere an diesem Launch ist, dass wir uns für WordPress als Grundgerüst der neuen Walther’s Seite entschieden haben. Warum das? Einmal ist WordPress unglaublich bedienerfreundlich und anpassbar. Zusätzlich hatten wir das Ziel, die einzelnen Elemente des neuen Walther’s Shop so in die Blogstruktur von WordPress  zu integrieren, dass alle Elemente auf im Shop – egal ob die Apfelsaftbox im Saftladen oder der Videobeitrag im Saftkanal – im Grunde Blogbeiträge sind, die kommentiert, getwittert und zitiert werden können. Der reibungslose Ablauf des Saftladens wird durch ein Shopsystem und eine daran angeschlossene Warenwirtschaft garantiert.

Das ist aber noch nicht alles: ein Besuch bei den Saftfreunden zeigt, dass wir auch hier geschaut haben, wie wir Kundenwünsche am besten umsetzen können.  Das Facebook-Profil ist nicht nur in die Seite integriert, es ist auch synchronisiert, das heißt will ein Besucher der Walther‘s  Seite Facebook Fan der Kelterei werden, wird er nicht auf die Facebook-Website umgeleitet. Er kann dank der Facebook-Connect-Technologie direkt bei den Saftfreunden dabei sein. Genauso werden alle Kommentare und Aktionen nicht nur bei den Saftfreunden auf www.walthers.de zu sehen sein, sondern eben auch gleichzeitig auf der eigentlichen Facebook-Seite.

Wir bei Mindbox freuen uns mit Kirstin von der Kelterei Walther, einmal weil dieses Projekt eines der spannendsten war, das wir in den letzten Monaten betreut haben – Kirstin: „Während des ganzen Projekts hat das Team von Mindbox mich dabei unterstützt, meine Ideen und Vorstellungen zu strukturieren, woraus dann wieder neue Ideen entstanden sind, unglaublich.“ Andererseits sind wir begeistert, weil die SaftTante nun eine wirkliche Plattform hat, auf der Kunden, Follower und Neugierige sich intensiv über mehrere Kanäle einbringen können und so die Saftwelt noch bunter machen.“

Auch wir von SPUTNIKDESDEN finden – das ist saubere Arbeit.  In Zusammenarbeit zeichnen sich neben Mindbox auch snagly sowie Freie für das Projekt verantwortlich – vt

Tags: ,

Facebook Comments

One Response to “ MINDBOX: Safttante trifft Saftfreunde. ”

Leave a Reply